Post für Noah

In der letzten Woche hat Noah gefragt, wie Familien im Moment gut zusammenleben. Wir haben Post für ihn bekommen:

Lieber Noah,
wir können dich gut verstehen. Wir verbringen im Moment auch viel Zeit zuhause. Und da fällt uns schon mal die Decke auf den Kopf und manchmal streiten wir auch. Trotzdem können wir dir ein paar Tipps geben, was man machen kann.
In letzter Zeit haben wir zum Beispiel richtig viel gepuzzelt. Wir suchen uns immer die Puzzle aus, die keiner von uns allein puzzeln kann – zusammen funktioniert es dann meist richtig gut. Vielleicht hast du ja ein paar, die du mit auf die Arche nehmen kannst. Falls nicht: Wir haben auch einfach aus der Bastelvorlage für die Arche selbst ein Puzzle
gebastelt.

leicht
Schon schwieriger

Außerdem haben wir die Bastelvorlagen für die Arche-Tiere genommen und sie vergrößert. Daraus haben wir uns Masken gebastelt:

Mit den Masken verkleidet spielen wir „Wer kommt mit in die Arche?“. Das Spiel funktioniert genauso wie die „Reise nach Jerusalem“ und macht auch schon zu dritt riesigen Spaß. Wir haben dazu Sitzkissen genommen und keine Stühle, weil uns das besser gefiel.
Jils Schnitzeljagd ist übrigens auch richtig gut gegen Langeweile. Am liebsten verstecken wir die Karten … psst! Nein, das verraten wir natürlich nicht …
Und wenn du noch ganz viele Decken mitnimmst, kann man in der Arche sicher auch prima Höhlen bauen, in denen sich die Kinder verstecken können. So eine Höhle ist auch toll, wenn man einfach mal ein bisschen Zeit für sich braucht.
Wir haben uns übrigens auch noch ein paar Fragen:
Hast du eigentlich Angst gehabt auf der Arche? Das muss doch ganz komisch sein, wenn da nur Wasser um einen herum ist, so lange Zeit…? Warst du nicht auch mal sauer auf Gott?
Hast du das alles verstanden?

Viele Grüße von Familie C.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top