2022 Pfingsten | einstürzende Neubauten

Pfingsten – wir verstehen uns!

In den vergangenen Jahren haben wir schon von dem Geist erzählt, den alle Menschen von Gott geschenkt bekommen haben. Eine Kraft, die in allen wohnt, die Mut, Hoffnung und Stärke für das Leben schenkt. Die Menschen damals in Jerusalem begannen plötzlich begeistert darüber zu reden. Fremde Sprachen wirbeln durcheinander und doch haben alle den Eindruck: „Wir verstehen uns. Es ist so als würden wir alle in unserer Muttersprache miteinander sprechen!“ Wer mit Gottes Geist unterwegs ist, der versteht Menschen. Da öffnen sich Herzen. Menschen reichen einander die Hände.

Wer sich gut miteinander versteht, der kann viel erreichen.

Eine Geschichte, die uns hilft, etwas von der Kraft von Pfingsten zu verstehen, ist der „Turmbau zu Babel“. Die Menschen sprechen eine Sprache und planen einen großen Turm zu bauen – bis in den Himmel. Gott findet die Idee nicht ganz so gut und zerstört den Turm. Gleichzeitig begreift Gott: Ohne die Menschen geht es nicht. Ohne die Menschen, die mit mir diese Welt zu einem besseren und lebenswerteren Ort ausbauen, geht es nicht. Jeder Mensch auf dieser Welt wird gebraucht, um mit Gottes Geist die Welt so zu bauen, wie Gott es sich wünscht. Davon erzählt unsere Geschichte zu Pfingsten.

Einstürzende Neubauten

Hast Du Lust Türme zu bauen? Dafür braucht man nicht unbedingt Bauklötzchen. Das geht auch draußen mit Materialien der Natur. Wie hoch kannst Du bauen ehe Dein Turm einstürzt?

Gutes von gestern: Pfingsten 2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top